September 2012


Der Verein wurde am 15. September 1995 in Schneeberg von sieben Frauen aus dem Landkreis Aue-Schwarzenberg gegründet. Die Idee war, ein Netzwerk von Tagesmüttern in der Region aufzubauen und für Kinder unter drei Jahren eine individuelle und flexible Betreuung anzubieten.

Inzwischen sind mehr als 70 Tagesmütter Mitglied in unserem Verein. Wir sind Träger der freien Jugendhilfe des Landkreises Aue -Schwarzenberg, des Landkreises Stollberg (durch den Zusammenschluss zum 1. August 2008 - Erzgebirgskreis) und dem Zwickauer Land. Außerdem sind wir Mitglied im Bundesverband für Kindertagespflege e.V.

Ein Teil unserer Tagesmütter arbeitet schon nach dem Sächs KitaG. Hier zahlen die Eltern für die individuelle Betreuung in kleiner Gruppe (max. 5 Kinder) den gleichen Elternbeitrag wie in einer  Einrichtung. Eine andere Betreuungsform ist nach dem SGB VIII § 23; hier übernimmt einen Teil oder die ganzen Kosten der freie Träger.

Eine weitere Betreuungsform ist die Privatrechtliche; hier bezahlen die Eltern den vollen Beitrag des Pflegesatzes , dies bedeutet die Tagesmutter ist nicht im Bedarfsplan.

“Das  Ziel einer jeden Tagesmutter ist,
dass sie im Bedarfsplan aufgenommen wird.
Damit dies gelingt müssen wir die Gemeinden von unserer wertvollen pädagogischen Arbeit überzeugen.”

Zitat: Gabriele Wünsch, Vorsitzende

 




Immer mehr Eltern müssen ihre Kinder immer früher in Fremdbetreuung geben. Wo ist ein Kleinkind unter drei Jahren besser aufgehoben als in einer kleinen familienähnlichen Betreuung?

Grundsätze des Vereins:

Wir setzen uns auf Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes für die Rechte des Kindes und die Förderung seiner Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit ein.

Das Wohl des Kindes und die Anerkennung der Tagespflege gegenüber anderen Formen der Kinderbetreuung stehen dabei im Mittelpunkt.

Unser Einsatz gilt den positiven Lebensbedingungen von Kindern und Familien, wodurch wir zur Schaffung und zum Erhalt einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt beitragen.

Wir bieten an:

Hilfe bei Fragen zur Tagespflege - es können sich sowohl Eltern als auch Tagesmütter an uns wenden.

Weiterbildungen von Tagesmüttern und Eltern, z. B. durch Vorträge, Schulungen, Erfahrungsaustausch.

Vermittlungen von Tagespflegestellen nach den Grundsätzen des § 23 Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG).